Betriebssanitäter Grundausbildung DGUV 949

Betriebssanitäter Aus- und Fortbildung

DGUV Grundsatz 304-002

Aus der Praxis für die Praxis - unsere Maxime.

Das TEN® Trainingszentrum für Erste Hilfe & Notfallmedizin ist Hamburgs erfahrenster Anbieter für die Ausbildung von Betriebssanitätern.
Wir bieten  Ihnen eine ansprechende Lernatmosphäre und eine Ausbildung mit hohen Praxisanteil sowie Praxisbezug.

In der Ausbildung arbeiten wir stark rettungsdienstorientiert, dass bedeutet für Sie, eine qualitativ hochwertige Ausbildung. Die Ausbildung bieten wir in Vollzeit- und Wochenendlehrgängen an.

Was Sie über die Ausbildung im TEN® wissen müssen:


  1. Wir haben bereits mehr als 2.000 Betriebssanitäter qualifiziert.
  2. Von uns qualifizierte Betriebssanitäter sind handlungssicher.
  3. Es gibt keine gemischten Klassen, alle haben dasselbe Lernziel.
  4. Nachhilfe und Workshops gibt es bei uns ohne Aufpreis.
  5. Wir haben ausschließliches scharfes und modernes Markenequipment.
  6. Überschaubare Klassengröße -> für ein besseres Lernklima.
  7. Wir leben Qualität!

Wir verfügen über mehr als zwanzig Jahre Erfahrung in der Ausbildung für den Sanitätsdienst und Rettungsdienst. Wir stehen für moderne und innovative Lernwissenschaften, so fordern und fördern wir die individuellen Stärken unserer Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Praxiserfahrene Dozenten sind der Garant für eine gelungene Ausbildung.

Unser Anspruch
eine fundierte und solide Ausbildung. Wir stehen hinter den von uns ausgebildeten Betriebssanitätern, welche bundesweites Ansehen genießen. Das liegt nicht zuletzt daran, dass wir Handlungskompetenzen vermitteln und dadurch, fähige Betriebssanitäter in den Dienst entlassen.

Individuell
Kunden und Teilnehmer, die eine modifizierte Ausbildung bspw. mit Ergänzungen wünschen, können uns ihr Anforderungsprofil gerne mitteilen, wir passen die Ausbildung des Betriebssanitäters entsprechend Ihren Vorgaben an.

"Keep it simple"
keine langweilige Beschäftigungstherapie, sondern die Ausbildung steht bei uns auf dem Lehrplan. Neben der nötigen Theorie vermitteln wir einen Großteil der Skills in Praxisteilen und Workshops. Wir halten es überschaubar und anwendbar. Schon heute bilden wir nach internationalen Standards in der Notfallmedizin aus.

Lehrgangsmodelle
Wir bieten die Ausbildung zum Betriebssanitäter in Vollzeit an Werktagen und darüber hinaus in Form von Wochenendlehrgängen an.

Uns gibt es überall, wo es Airports gibt!
Wünschen Sie eine Inhousschulung? Gerne informieren wie Sie dazu.

Termine für die Betriebssanitäter Grundausbildung
Betriebssanitäter-Grundausbildung + Aufbaulehrgang VZ 12.03.2024 09:00 - 18:00 Uhr 1.300,00 € Plätze frei Jetzt anmelden
Betriebssanitäter-Grundausbildung + Aufbaulehrgang VZ 16.04.2024 09:00 - 18:00 Uhr 1.300,00 € 1.105,00 € Plätze frei Jetzt anmelden
Betriebssanitäter-Grundausbildung + Aufbaulehrgang VZ 14.05.2024 09:00 - 18:00 Uhr 1.300,00 € 1.105,00 € Plätze frei Jetzt anmelden
Betriebssanitäter-Grundausbildung + Aufbaulehrgang VZ 16.07.2024 09:00 - 18:00 Uhr 1.300,00 € 1.105,00 € Plätze frei Jetzt anmelden
Betriebssanitäter-Grundausbildung + Aufbaulehrgang VZ 17.09.2024 09:00 - 14:26 Uhr 1.300,00 € 1.105,00 € Plätze frei Jetzt anmelden
Betriebssanitäter-Grundausbildung + Aufbaulehrgang VZ 21.01.2025 09:00 - 18:00 Uhr 1.300,00 € 1.105,00 € Plätze frei Jetzt anmelden
Termine für die Betriebssanitäter Fortbildung
Betriebssanitäter Fortbildung 04.03.2024 10:00 - 18:30 Uhr 329,00 € Plätze frei Jetzt anmelden
Betriebssanitäter Fortbildung 25.03.2024 10:00 - 18:30 Uhr 329,00 € 299,00 € Plätze frei Jetzt anmelden
Betriebssanitäter Fortbildung 29.04.2024 10:00 - 18:30 Uhr 329,00 € 299,00 € Plätze frei Jetzt anmelden

Kursdetails

Sie sind mindestens 18 Jahre alt, haben eine Erste Hilfe-Grundausbildung (nicht älter als 2 Jahre) und haben die vorausgesetzte gesundheitliche Eignung. Dann melden sich an!

Ihre Lehrgangsleiter sind unsere Lehrrettungsassistenten, Notfallsanitäter und Medizinpädagogen.

Lernziel: Die Betriebssanitäter sind in der Lage, ausgewählte Verletzungen, Erkrankungen und Vergiftungen zu erkennen, deren Gefahren zu beschreiben und eine wirkungsvolle "Erweiterte Erste Hilfe" zu leisten. Darüber hinaus sind sie in der Lage, rettungsdienstliche/notärztliche Maßnahmen vorzubereiten und dem Rettungsdienst/Notarzt zu assistieren.

Kursgebühren:

Grundausbildung: 1.100 €
Early Bird: 999,00 € (Ersparnis bis 8 Wochen vor Beginn)

Aufbaulehrgang: 550,00 €
Frühbucher: 499,00 € (Ersparnis bis 8 Wochen vor Beginn)

Kombi-Rabatt: Grund-/Aufbaulehrgang: 1.300,00 € statt 1.450,00 €
(- 15 % Ersparnis bis 8 Wochen vor Beginn)

Wochenendkurs: Grund-/Aufbaulehrgang: 2.500,00 €

Fortbildung 349,00 €

Wir garantieren Ihnen das beste Preis-/Leistungsverhältnis.

Kursort:Steintorwall 4, 20095 Hamburg
direkt am Hamburger Hauptbahnhof
(vollklimatisierte Unterrichtsräume)
Ausbildungsdauer:Betriebssanitäter-Grundlehrgang: 8 Tage (63 UE)
Betriebssanitäter-Aufbaulehrgang: 4 Tage (32 UE)
Betriebssanitäter-Fortbildung: 2 Tage (16 UE)

Unsere Leistungen:

  • Ausbildung-/Fortbildung zum/zur Betriebssanitäter/in
  • Überungsfragen zurPrüfungsvorbereitung
  • 6 vorgeschriebene Prüfungen (mündlich, schriftlich, praktisch)
  • 1 kostenlose Nachprüfung in einer Kategorie
  • Lehrbuch "Sanitätsdienst" (für die Grundausbildung)
  • Prepaper (zur Vorbereitung auf den Kurs)
  • Auf Wunsch: kostenlose Workshops und Nachhilfe
  • Handouts zu zahlreichen Themen
  • Persönliche Schutzausrüstung
  • u.v.m. Sprechen Sie uns gerne persönlich an

Lehrinhalte:

 
  • Rechtsgrundlagen
  • Grundlagen der Kommunikation
  • Stress und Stressbewältigung
  • Stressprophylaxe
  • Umgang mit belastbaren Einsatzsituationen
  • Verhalten im Notfall/Auffinden einer Person
  • Kontrolle der Vitalfunktionen + körperliche Untersuchung
  • Zusammenarbeit mit Dritten
  • Maßnahmen bei
    • Bewusstseinsstörungen
    • Atemstörungen
    • Kreislaufstörungen
    • Erkrankungen des Herzens
    • lebensbedrohlichen Blutungen
    • Schocksyndrom
    • Schädel-Hirn-Verletzungen
    • Verletzungen des Brust- und Bauchraumes
    • akuten Zuständen im Bauchraum
    • Knochenbrüchen und Gelenkverletzungen
    • Verletzungen der Wirbelsäule
    • Mehrfachverletzungen (Polytrauma)
    • Wunden/Blutungen
    • Wundversorgung
    • Hitzeschäden/Kälteschäden
    • elektrischen Unfällen
    • Vergiftungen und Verätzungen
 
 
  • Maßnahmen zur Hygiene/Desinfektion
  • Umgang mit Infektionskrankheiten
  • Rettung und Transport
  • Umgang mit Trage und Rettungstuch
  • Umgang mit Arzneimitteln
  • Betreuung von Patienten
  • Mithilfe bei pflegerischen Maßnahmen
  • Der Sanitäter als Helfer des (Not-)Arztes bei der Wiederbelebung
  • Einweisung auf AED (automatisch externe Defibrillator)
  • Arbeiten mit dem AED
  • Fallbeispiele – Prüfung
 

Anerkennungen:

Das TEN® Trainingszentrum für Erste Hilfe & Notfallmedizin ist eine eingetragene Marke, zertifiziert und staatlich anerkannt und von der DGUV (BG) ermächtigt, Betriebssanitäter auszubilden. Unsere Kurse werden von allen staatlichen Institutionen, Gesellschaften und Vereinen anerkannt.

Auszug DGUV Grundsatz 304-002

Nach § 27 Abs. 3 der DGUV Vorschrift 1 „Grundsätze der Prävention“ darf die Unternehmerin bzw. der Unternehmer als Betriebssanitäter oder Betriebssanitäterin nur Personen einsetzen, die von Stellen ausgebildet worden sind, welche von den Unfallversicherungsträgern in personeller, sachlicher und organisatorischer Hinsicht als geeignet beurteilt werden. Dieser Grundsatz findet Anwendung auf die Feststellung der Eignung von Stellen für die Aus- und Fortbildung von Betriebssanitätern oder
Betriebssanitäterinnen. Ziel des Feststellungsverfahrens ist es, die Qualität und die Einheitlichkeit der Aus- und Fortbildung sicherzustellen. Die DGUV Vorschrift 1 „Grundsätze der Prävention“ gliedert die Ausbildung für den betrieblichen Sanitätsdienst
in zwei Stufen; erstens eine grundlegende, allgemeingültige Sanitätsschulung (Grundausbildung) und zweitens eine vorwiegend auf die betrieblichen Aufgaben abgestellte, aufbauende Ausbildung (Aufbaulehrgang). Voraussetzung für die Teilnahme an der Grundausbildung ist die Ausbildung zum Ersthelfenden oder die Teilnahme an einer Erste-Hilfe-Fortbildung innerhalb der letzten zwei Jahre.

An die Stelle der Grundausbildung können insbesondere
folgende Qualifikationen treten:
• Approbation als Ärztin oder als Arzt
• Examinierte Krankenpflegekräfte mit dreijähriger
Ausbildung
• Rettungsassistentin oder Rettungsassistent bzw.
Notfallsanitäterin oder Notfallsanitäter
• Rettungssanitäterin oder Rettungssanitäter sowie
• Sanitätspersonal der Bundeswehr mit sanitätsdienst-
licher Fachausbildung

Im erforderlichen Aufbaulehrgang für den betrieblichen Sanitätsdienst wird der Teilnehmende mit betriebsbezogenen und unfallversicherungsspezifischen Aufgaben vertraut gemacht. Für die Teilnahme an dem Aufbaulehrgang darf die Teilnahme an der Grundausbildung nicht mehr als zwei Jahre zurückliegen; soweit aufgrund einer anerkannten Qualifikation eine entsprechende beruf
liche oder ehrenamtliche Tätigkeit ausgeübt wurde, ist die Beendigung derselben maßgebend. Heilgehilfen nach den Bergverordnungen sind den Betriebssanitätern oder -sanitäterinnen gleichzusetzen. Das Unternehmen hat dafür zu sorgen, dass die Betriebssanitäter oder Betriebssanitäterinnen regelmäßig innerhalb von drei Jahren von einer im Sinne dieser Vorschrift
geeigneten Stelle fortgebildet werden.

Anzahl der Betriebssanitäter

§ 27 Zahl und Ausbildung der Betriebssanitäter

1) Der Unternehmer hat dafür zu sorgen, dass mindestens ein Betriebssanitäter ständig zur Verfügung steht,

wenn

  1. in einer Betriebsstätte mehr als 1500 Versicherte anwesend sind,

  2. in einer Betriebsstätte 1500 oder weniger, aber mehr als 250 Versicherte anwesend sind und Art, Schwere und Zahl der Unfälle den Einsatz von Sanitätspersonal erfordern,3.

  3. auf einer Baustelle mehr als 100 Versicherte anwesend sind.

Nummer 3 gilt auch, wenn der Unternehmer zur Erbringung einer Bauleistung aus einem von ihm übernommenen Auftrag Arbeiten an andere Unternehmer vergibt und insgesamt mehr als 100 Versicherte gleichzeitig tätig werden.

Ständig bedeutet, dass er stets anwesend und erreichbar sein muss, hier muss auch Krankheit und Urlaub berücksichtigt werden, außerdem das Arbeitszeitgesetz. Ist zur Betriebszeit kein Betriebssanitäter anwesend, darf die Arbeit auf der Baustelle oder im betrieb nicht aufgenommen werden.

Bei der Anzahl der ausgebildeten Betriebssanitäter müssen im Vorwege Urlaub und ggf. Arbeitsunfähigkeit berücksichtigt werden, ggf. müssen Sie also mehrere Betriebssanitäter ausbilden lassen.

Normen/VDE-Bestimmungen

IN 13019:2016-12
„Verbandpflasterpackungen für den Erste-Hilfe-Bereich; Maße“
• DIN 13024-1:2016-09
„Krankentrage – Teil 1: Mit starren Holmen; Maße, Anforderungen, Prüfung“
• DIN 13024-2:2016-09
„Krankentrage – Teil 2: Mit klappbaren Holmen; Maße, Anforderungen, Prüfung“
• DIN 13151:2008-12
„Verbandmittel; Verbandpäckchen“
• DIN 13152:2017-10
„Verbandmittel; Verbandtücher“
• DIN 13155:2018-11
„Erste-Hilfe-Material – Sanitätskoffer“
• DIN 13157:2021-11
„Erste-Hilfe-Material – Verbandkasten C“
• DIN 13169:2011-11
„Erste-Hilfe-Material – Verbandkasten E“
• DIN EN 15154-4:2009-07
„Sicherheitsnotduschen – Teil 4: Augenduschen ohne Wasseranschluss“; Deutsche Fassung EN 15154-
4:2009
• DIN 58279:2019-09 (Entwurf)
„Verbandkastenschere für den Erste-Hilfe-Bereich“
• DIN 61634:1993-02
„Verbandmittel; Elastische Fixierbinde“
• DIN EN 455-1:2019-08 (Entwurf)
„Medizinische Handschuhe zum einmaligen Gebrauch Teil 1: Anforderungen und Prüfung an Prüfung auf
Dichtigkeit“; Deutsche und Englische Fassung prEN 455-2:2015
• DIN EN 455-2:2015-07
„Medizinische Handschuhe zum einmaligen Gebrauch Teil 2: Anforderungen und Prüfung der physikalischen
Eigenschaften“; Deutsche Fassung EN 455-2:2015
• DIN EN 455-3:2015-07
„Medizinische Handschuhe zum einmaligen Gebrauch Teil 3: Anforderungen und Prüfung für die biologische
Bewertung“; Deutsche Fassung EN 455-3:2015
• DIN EN 455-4:2009-10
„Medizinische Handschuhe zum einmaligen Gebrauch Teil 4: Anforderungen und Prüfung zur Bestimmung
der Mindesthaltbarkeit“; Deutsche Fassung EN 455-4:2009

Impressionen