Freie und Hansestadt Hamburg, HANSE MERKUR, RADIO HAMBURG, POLIZEI BREMEN, KÜHNE und NAGEL, ThyssenKrupp AG, Kempinski Atlantik, InnoGames, POWER Sicherheit, SECURITAS, POLIZEI Hamburg, Hamburger Hochbahnwache, Deutsche Bahn, Deutsche Bahn Sicherheit, Universität Hamburg, PHILIPS, SIEMENS SICHERHEIT NORD Mrs. Sporty, dama.go, Peek und Cloppenburg, Hypo Vereinsbank, DEUTSCHE BANK, Jack & Jones, ZARA, Verikom, Peek & Cloppenburg, TEREG, Germanischer Lloyd , DATA Domizil, UniCredit Bank AG, Rossmann, AWO Sozialstation, BIOSKIN, KFH, KIESER Training, VAPIANO, HOCHTIEF, Kraftanlagen Hamburg, Alster Dampfschifffahrt e.V., Fonterra, ARNDT Sicherheit, Ophta, RMS, Tieto Deutschland, RASANT Personalleasing, GSE Lining Technology, RadioMarketingService, LAB, FitnessFirst, WBS Training AG, POWER, LATHAM & WATKINS, GSE, SPORTSPASS, W.I.S. Sicherheit, axel springer, TSG Bergedorf, Rossmann, IAT GMBH, TANKTHERM, Takko Fashion GmbH, Global Fruit Point GmbH,

Sanitätshelfer 48

Der Sanitätshelfer hat vertiefte Kenntnisse und Fähigkeiten in der Ersten Hilfe. Dieser Kurs ist besonders geeignet für:

  • Hilfsorganisationen
  • Freiwillige Feuerwehr
  • Interessierte

Der Sanitätshelfer konzentriert sich mit der Durchführung von Basismaßnahmen. Er kann Hilfsmittel wie Beatmungsbeutel und Sekretabsauger zweckmäßig einsetzen. Zu den Aufgaben eines Sanitätshelfers gehört z. B. die Betreuung und die Erstversorgung von Verletzten und Erkrankten. Er unterstützt Ersthelfer, Betriebssanitäter und Rettungsdienstfachpersonal. Bei Großschadensfällen gehört der Transport und die Betreuung und Versorgung von Leichtverletzten zu seinen wichtigen Aufgaben. Bei Veranstaltungen ist der Sanitätshelfer Ansprechpartner für Hilfesuchende, er geht auf die "SanStreife" und leistet Erste Hilfe, er veranlasst den Notruf und weist die Rettungskräfte ein.

Die Ausbildung zum Sanitätshelfer gilt bei den Hilfsorganisationen als erste Voraussetzung für eine Tätigkeit im Sanitätsdienst und Katastrophenschutz. Für Hilfsorganisationen, Firmen und Gruppenschulungen haben wir regelmäßig gesonderte Vergünstigungen, fragen Sie einfach nach.

Unsere Kunden interessieren sich auch für:


Kursgebühr: 249,00 €
Voraussetzungen: Erste Hilfe-Grundausbildung
Kursort:

Steintorwall 4 (vollklimatisierte Unterrichtsräume)
20095 Hamburg, direkt am Hamburger Hauptbahnhof

Süderstraße 77
20097 Hamburg

Kursdauer: Dieser Kurs dauert 48 Unterrichtseinheiten an 5 Tagen.
Die Ausbildung findet in Vollzeit statt.
Lehrgangsleiter:

Ihr Lehrgangsleiter ist ein ausgebildeter Rettungsassistent mit pädagogischer Zusatzqualifikation und Erfahrung.
Lehrinhalte:




















Lehrinhalte:

  • Notwendigkeit der Ersten Hilfe
  • Rechtliche Grundlagen
  • Eigensicherung
  • Absichern einer Unfall-/Gefahrenstelle
  • Rettung aus Kraftfahrzeugen
  • Notruf
  • Anatomie und Physiologie
  • Auffinden einer Person
  • Bewusstseinsstörungen und Bewusstlosigkeit
  • Stabile Seitenlage
  • Reanimation (Erwachsene)
  • Beatmung mit Beatmungbeutel
  • Blutdruckmessung
  • Schocksyndrom
  • Versorgung arterieller Blutungen
  • Elementare Basismaßnahmen
  • Störungen der Atmung
    • Brustkorbverletzungen
    • Asthma
    • Schädel-Hirn-Trauma
    • Insektenstich im Halsbereich
    • Hyperventilation
  • Vergiftungen
  • Verätzungen
  • Stromunfälle
  • Krampfanfälle
  • Verbrennungen
  • Verbrühungen
  • Unterkühlung
  • Erfrierung
  • Sonnenstich
  • Hitzschlag
  • Knöcherne Verletzungen
  • Gelenkverletzungen
  • Verbandtechniken
  • Erkrankungen und Verletzungen im Bauchraum
  • Gefäßerkrankungen
    • Herzinfarkt
    • Lungenembolie
    • Schlaganfall
Lernziele:



Die Teilnehmer sind in der Lage, ausgewählte Unfälle, Erkrankungen und Vergiftungen zu erkennen, deren Gefahren zu beschreiben und Erste Hilfe-Maßnahmen einzuleiten.
Anerkennungen:



Das Trainingszentrum für Erste Hilfe & Notfallmedizin® ist eine eingetragene Marke, zertifiziert und staatlich anerkannt. Unsere Kurse werden von allen staatlichen Institutionen, Gesellschaften und Vereinen anerkannt.

Sanitäter A/B/C

Hanse-Sanitäter (ABC)

Nach wie vor suchen Hilfsorganisationen und freiwillige Feuerwehren nach einer flexiblen Möglichkeit, Helfer und Kollegen für den Sanitätsdienst zu qualifizieren. Das TEN- Trainingszentrum für Erste Hilfe & Notfallmedizinâ, bietet die dreiteilige Ausbildung zum Sanitäter A, B und C nun in Modulform an. Module können also einfach nachgeholt werden. Die Teilnehmer können selbst Einfluss darauf nehmen, wann sie die Ausbildung erfolgreich abschließen. Für nur 4,98 € je Stunde, bilden wir Ihre Helfer und Kollegen, zu handlungsfähigen Sanitätern aus. Die Lehrgangsleiter sind ausschließlich Notfallsanitäter, Rettungsassistenten und Praxisanleiter. Die Ausbildung erfolgt an modernen Simulatoren und mit der Ausrüstung von Markenherstellern.

Sanitäter sind ein wichtiges Bindeglied zwischen Ersthelfer und dem Rettungsdienst. Der Sanitäter ist in der Lage, allgemeine und erweiterte „Erste Hilfe Maßnahmen“ durchzuführen. Er hat vertiefte Kenntnisse aus den Bereichen der Anatomie, der Lebensfunktionen sowie Krankheits- und Verletzungslehre. Der Sanitäter ist in der Lage (lebensbedrohliche-) Situationen zu erkennen. Er beherrscht die „stabile Seitenlage“ und „Reanimation“ inkl. „Defibrillation“. Er betreut die Betroffenen fachgerecht, macht Verbände, bereitet die Infusion oder auch Intubation vor und ist in der Lage, „Larynxtuben“ einzuführen, Sauerstoff zu verabreichen und Vitalwerte zu erheben. Darüber hinaus hat er Kenntnisse zu Themen, wie Hygiene, Organisation und der Durchführung von Sanitätsdiensten.

Die Ausbildung besteht aus „7 Präsenzphasen“ mit insgesamt „28 Doppelstunden“ (entspricht 56 Unterrichtseinheiten) und 7 Selbstlernphasen mit jeweils 8-16 Selbstlerneinheiten (56 Lerneinheiten). Die gesamte Ausbildung umfasst demnach „112 Stunden“. Die Ausbildung ist speziell für Sanitäter im Sanitätsdienst ausgelegt und bietet, neben der nötigen Theorie, viel Praxis.

 

Für mehr Informationen, setzen Sie sich gerne mit uns in Verbindung.

Vorlesungszeiten in der Präsenzphase

  1. Doppelstunde: 09:00 – 10:30 Uhr

Pause

  1. Doppelstunde: 10:45 – 12:15 Uhr

Pause

  1. Doppelstunde: 13:00 – 14:30 Uhr

Pause

  1. Doppelstunde: 14:45 – 16:15 Uhr

 

 

1. Kleine (Test-)Selbstlernphase, inkl. Buch und Anleitung (8 Stunden)

29.10.16 Präsenzphase 1

- Einführung
- Tipps für die Selbstlernphase
- Schriftliche Zwischenprüfung (1. (Test-)Selbstlernphase)

Vorlesung Lernfeld 1 (4 Doppelstunden)

Anatomie, Physiologie, Pathophysiologie Herz-Kreislauf-System
- Einführung in das Lernfeld 2

2. Selbstlernphase (LF1, LF2, 8 Stunden)

05.11.16 Präsenzphase 2

Schriftliche Zwischenprüfung LF1
Vorlesung Lernfeld 2 (4 Doppelstunden)
Anatomie, Physiologie, Pathophysiologie Atmung
Fallbeispiele/Praxis
Einführung in das Lernfeld 3

3. Selbstlernphase (LF2, LF3, 16 Stunden)

19.11.16 Präsenzphase 3

Schriftliche Zwischenprüfung LF2
Vorlesung Lernfeld 3 (4 Doppelstunden)
Anatomie, Physiologie, Pathophysiologie Neurologie
Fallbeispiele/Praxis
Einführung in das Lernfeld 4

4. Selbstlernphase (LF3, LF4 8 Stunden)

03.12.16 Präsenzphase 4

Schriftliche Zwischenprüfung LF3
Vorlesung Lernfeld 4 (4 Doppelstunden)
Anatomie, Physiologie, Pathophysiologie Knochen und Gelenke
Fallbeispiele/Praxis
Einführung in das Lernfeld 5

5. Selbstlernphase (LF4, LF5, 8 Stunden)

10.12.16 Präsenzphase 5
Schriftliche Zwischenprüfung LF3
Vorlesung Lernfeld 5 (4 Doppelstunden)
Anatomie, Physiologie, Pathophysiologie Knochen und Gelenke
- Allg. Sportverletzungen
- Frakturen
- Spezielle Frakturen
- Prinzipien der Immobilisation
- Fallbeispiele/Praxis
- Einführung in das Lernfeld 5

6. Selbstlernphase (LF5, LF6, 8 Stunden)

17.12.16 Präsenzphase 6

Schriftliche Zwischenprüfung LF4
Vorlesung Lernfeld 6 (4 Doppelstunden)
Diagnostik und Therapie, Praxistraining
Larynxtubeninsertion
Fallbeispiele/Praxis
Einführung in das Lernfeld 6

18.12.16 Präsenzphase 7

Vorlesung Lernfeld 7 (5 Doppelstunden)
Organisation im Sanitätsdienst
Recht
Auftreten in der Öffentlichkeit
Repräsentation der Organisation
Diagnostik und Therapie, Praxistraining

Abschlussprüfung

Ausgabe der Urkunden und Verabschiedung

 

Anfrage- und Buchungsformular zum Sanitätshelfer:

Allgemeine Daten
 

LiveZilla Live Chat Software