Freie und Hansestadt Hamburg, HANSE MERKUR, RADIO HAMBURG, POLIZEI BREMEN, KÜHNE und NAGEL, ThyssenKrupp AG, Kempinski Atlantik, InnoGames, POWER Sicherheit, SECURITAS, POLIZEI Hamburg, Hamburger Hochbahnwache, Deutsche Bahn, Deutsche Bahn Sicherheit, Universität Hamburg, PHILIPS, SIEMENS SICHERHEIT NORD Mrs. Sporty, dama.go, Peek und Cloppenburg, Hypo Vereinsbank, DEUTSCHE BANK, Jack & Jones, ZARA, Verikom, Peek & Cloppenburg, TEREG, Germanischer Lloyd , DATA Domizil, UniCredit Bank AG, Rossmann, AWO Sozialstation, BIOSKIN, KFH, KIESER Training, VAPIANO, HOCHTIEF, Kraftanlagen Hamburg, Alster Dampfschifffahrt e.V., Fonterra, ARNDT Sicherheit, Ophta, RMS, Tieto Deutschland, RASANT Personalleasing, GSE Lining Technology, RadioMarketingService, LAB, FitnessFirst, WBS Training AG, POWER, LATHAM & WATKINS, GSE, SPORTSPASS, W.I.S. Sicherheit, axel springer, TSG Bergedorf, Rossmann, IAT GMBH, TANKTHERM, Takko Fashion GmbH, Global Fruit Point GmbH,

Erste Hilfe Kurs

Erste Hilfe Kurs (ehem.: Sofortmaßnahmen am Unfallort) bieten wir 7 Mal in der Woche an, ohne vorherige Anmeldung. Der Erste Hilfe Kurs findet regelmäßig von Montag bis Sonntag statt. Einfach einen Tag aussuchen, vorbeikommen und teilnehmen.

Der Kurs befähigt die Teilnehmer, sich in Notfallsituationen richtig zu verhalten, sich  zu schützen und Verletzten und Erkrankten zu helfen. Wer mag, bringt die Eltern gleich mit, damit alle fit sind.

Wir befinden uns direkt in der Hamburger Innenstadt.


Kursart wählen!

Der richtige Erste Hilfe Kurs für den Führerschein.

Die eintägigen "Erste Hilfe Ausbildung" ist Voraussetzung für:

  • Führerschein (Motorrad, PKW bzw. A-BE, C1-CE, BUS)
  • Umschreibung ausländischer Führerscheine
  • Führerscheinwiedererlangung

Tag auswählen!

Wochentag Beginn Vormittag Beginn Nachmittag
Montag
15:00 Uhr
Dienstag
15:00 Uhr
Mittwoch 09:00 Uhr
Donnerstag
15:00 Uhr
Freitag
15:00 Uhr
Samstag 11:00 Uhr
Sonntag
13:00 Uhr


Geschlossen haben wir nur an diesen Tagen:
01.01.17 Neujahr
14.04.17 Karfreitag
17.04.17 Ostermontag
01.05.17 Tag der Arbeit
05.06.17 Pfingstmontag
03.10.17 Tag der Deutschen Einheit
24.12.17 Heilig Abend
25.12.17 1. Weihnachtstag
26.12.17 2. Weihnachtstag
31.12.17 Sylvester
01.01.18 Neujahr.


.

Teilnehmen

Jetzt ganz einfach am Kurs "Sofortmaßnahmen am Unfallort" teilnehmen. Die Teilnahme erfolgt ohne Voranmeldung, wir haben genug Platz im Haus und alle "Erste Hilfe Kurse" finden sicher statt.

Wir wünschen viel Spaß!

Erste Hilfe am Hauptbahnhof, ohne Voranmeldung!

Without Registration +++ Kayıt olmadan +++ Без регистрации +++ 登録なし

Alle Kurse am Hamburger Hauptbahnhof finden ohne Voranmeldung statt.
Wenn Sie einen Kurs am Standort "U3 - Hoheluftbrücke" besuchen möchten, melden Sie sich bitte an.


Kursdetails:

Kursgebühr: Nur 30,00 €
Sehtest: 6,43 € (auf Wunsch)
Biometrische Passbilder: 10,00 € (auf Wunsch)
Paketpreis: 45,00 €
Kursdauer: ca. 7 Stunden

  • 5 Minuten vorher da sein
  • Kaffee ist bei uns kostenlos
  • kurze Pausen nach jeder Lektion

350 Tage im Jahr geöffnet.

Ohne Voranmeldung:
Keine Voranmeldung erforderlich, einfach vorbeikommen und mitmachen.
Mitbringen: Personalausweis oder Reisepass und die Gebühren
Kursorte:

Steintorwall 4 (vollklimatisierte Unterrichtsräume)
20095 Hamburg, direkt am Hamburger Hauptbahnhof.

Kursdauer:




Dieser Kurs dauert einen Tag mit 9 Unterrichtseinheiten bzw.  7 Zeitstunden. Im Anschluss an diesen Kurs erhalten Sie eine anerkannte Urkunde über den Besuch eines Kurses für "lebensrettende Sofortmaßnahmen am Unfallort".
Lehrgangsleiter:

Ihr Lehrgangsleiter ist ein ausgebildeter Rettungssanitäter, Rettungsassistent oder hat eine vergleichbare Qualifikation mit pädagogischer Zusatzqualifikation und Erfahrung.
Lehrinhalte:




















Lehrinhalte:

  • Notwendigkeit der Ersten Hilfe
  • Rechtliche Grundlagen
  • Eigensicherung
  • Absichern einer Unfall-/Gefahrenstelle
  • Rettung aus Kraftfahrzeugen
  • Notruf
  • Auffinden einer Person
  • Bewusstseinsstörungen und Bewusstlosigkeit
  • Stabile Seitenlage
  • Reanimation (Erwachsene)
  • Schocksyndrom
  • Versorgung arterieller Blutungen
  • Ausgewaählte Erkrankungen und Verletzungen

 

Nachdem Sie hier die lebensrettenden Sofortmaßnahmen erlernt haben, empfehlen wir für die Nachhaltigkeit das regelmäßige Reanimationstraining, welches wir mehrmals im Monat anbieten.

Lernziele:



Die Teilnehmer sind in der Lage, ausgewählte Unfälle, Erkrankungen und Vergiftungen zu erkennen, deren Gefahren zu beschreiben und Erste Hilfe-Maßnahmen einzuleiten.
Anerkennungen:



Das Trainingszentrum für Erste Hilfe & Notfallmedizin ist eine eingetragene Marke, zertifiziert und staatlich anerkannt. Unsere Kurse werden von allen staatlichen Institutionen, Gesellschaften und Vereinen anerkannt.

Es gelten unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Unterrichtsgarantie: Ja - der Kurs findet wie hier angegeben statt. Wir haben eine Unterrichtsgarantie, es fällt kein Kurs aus.

Kundenmeinungen

Wir freuen uns auch auf deine Meinung!

Olli: "...ja ich möchte euch auch noch mal loben. Mir hat der Kurs Spaß gemacht und ich habe mehr mitgenommen, als ich für möglicht hielt. Macht weiter so "I'll be back" ..."

Kirsten: "...ich habe einen Grund- und Aufbaukursus im Rahmen einer Ersthelfer-Ausbildung meiner Firma bei Euch gemacht. Ich fand die vermittelnde Art erfreulich anschaulich und sehr praxisnah. Carolin hat eine sehr nette und unterhaltsame Art zu erklären. Dadurch konnte ich ganz viel Sicherheit gewinnen! Vielen Dank für das tolle Training..."

Helge: "Hallo, ich war bei den Kursen dabei udn kann nur sagen, die sind gut. Refenrenten sind nicht langweilig, Inhalt wird in lockerer Atmosphäre vermittelt und auf Fragen und Kommentare wird eingegangen. Macht weiter so und jeder der diese Kurse braucht kann hier beruhigt hingehen. Auch die absolute Nähe zum Hbf ist absolut genial..."

Stefan: "Hallo, vor dem Kurs bei Joel letztes Wochenende, war mir nicht klar, dass Erste Hilfe so wichtig ist - Danke für´s Augen öffnen! Das war ein sehr netter Kurs und inhaltlich hatte ich das Gefühl, von einem "Könner" unterrichtet zu werden. G* Stef. ..."

Martina John (Latham & Watkins): "Lieber Herr Cissarz, ich möchte mich gerne noch einmal auf diesem Wege (schwarz auf weiß) bei Ihnen für den extrem kurzweiligen, durch Ihre eigenen Erfahrungsberichte sehr persönlichen und praxisnahen Kurs bedanken. Es hat Spaß gemacht, Ihnen zuzuhören und ganz sicher machen solche Lehrgänge Lust darauf, sich näher mit dem Thema Erste Hilfe zu beschäftigen. Ich werde Sie sicher weiter empfehlen."

Ingo Kluge: "Hey, nochmals vielen Dank für den wirklich informativen und lebendigen
Unterricht. Hat richtig viel Spaß gemacht. Gruß Ingo Kluge (WBS-Teilnehmer)"

Weitere Infos

Klicken zum Vergrößern
 

Erste Hilfe Kurse am TEN

Die Ausbildung in Erste Hilfe, gehört seit rund zehn Jahren zur Kernkompetenz, am Trainingszentrum für Erste Hilfe & Notfallmedizin in Hamburg. Für die Ausbildung in Erste Hilfe werden über alle Ansprüche hinaus, ausschließlich, aktive Rettungsdienstmitarbeiter eingesetzt. Erste Hilfe Kurse können bei uns, täglich am Hamburger Hauptbahnhof, ohne Voranmeldung besucht werden. Wir bieten Erste Hilfe Kurse entsprechend Ihrem Verwendungszweck an. Wir bieten Erste Hilfe Kurse für den Führerschein an (Sofortmaßnahmen am Unfallort bzw. lebensrettende Sofortmaßnahmen), Erste Hilfe Kurse für betriebliche Ersthelfer, welche seitens der berufsgenossenschaften vorgeschrieben sind (Erste Hilfe Grundkurs und Erste Hilfe Training), Erste Hilfe am Kind, für z.B. Erzieher und sozialpädagogische Assistenten (SPA), in den Erste Hilfe am Kind Kurse liegt der Focus in der Erste Hilfe bei Kindernotfällen. Darüber hinaus bieten wir auch individuelle Erste Hilfe Schulungen an, hier haben Sie die Möglichkeit, eigene Akzente zu setzen. Fragen Sie uns einfach, nach Ihrem Erste Hilfe Kurs, wir beraten Sie gerne.

Über Erste Hilfe

Jeder der im Besitz eines Führerscheins ist, musste ihn schon machen, jeder der ihn haben möchte, steht noch vor seinem meist ersten „Erste-Hilfe-Kurs“. Den Berichten zufolge handelt es sich dabei um eine wenig amüsantes „must have“, aber wie ist das eigentlich?

Der im Volksmund genannte „Erste-Hilfe-Kurs“ heißt im Behördendeutsch seit 1969 „Unterweisung in Sofortmaßnahmen am Unfallort“. Die Bezeichnung ist Programm und lässt den Inhalt schon erahnen, es handelt sich dabei nicht um eine akademische Graduierung, sondern um einen kleinen Einblick in die Arbeit des Rettungsdienstes.

Der Gesetzgeber erachtet ein schweres Auto als mögliche Verletzungsquelle, als einen gefährlichen Gegenstand; jeder der damit umgehen möchte, der sollte auch in der Lage sein, einem Menschen zu helfen, wenn er ihn versehentlich verletzt hat. Bei einem Verkehrsunfall kann es aufgrund der herrschenden Gewalt, Fahrzeugmasse, Geschwindigkeit und dem vergleichsweise zerbrechlichen Mensch, zu teils schweren Verletzungen kommen. Die Aufgabe des Fahrzeugführers ist es nun, die Unfallstelle abzusichern, den Notruf abzusetzen, dem Betroffenen zu helfen und die Zeit bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes zu überbrücken.

Jeder Unfallort stellt eine Gefahrenquelle dar. Viel besser sieht es schon aus, wenn sich der Fahrzeugführer ein bisschen auskennt und weiß, welche Gefahren ihn erwarten und welche Maßnahmen in welcher Reihenfolge zu ergreifen sind. Insbesondere bei schweren Verletzungen spielt die Zeit eine wesentliche Rolle, nicht selten ist das Leben des Verletzten bedroht. Bei einer starken Blutung muss die Wunde versorgt werden. Wenn der Verletzte in sehr kurzer Zeit viel Blut verliert, kann das zur Bewusstlosigkeit führen. Ein Bewusstloser kann innerhalb weniger Sekunden an seinem Mageninhalt und seiner Zunge ersticken. Im Kurs „Sofortmaßnahmen am Unfallort“ lernen die Teilnehmer einen Bewusstlosen in die stabile Seitenlage zu bringen, damit die Atemwege frei bleiben. Je nach Schwere der Verletzung kann bei einem Bewusstlosen jederzeit ein Atem- und Kreislaufstillstand eintreten, deshalb muss der Bewusstlose laufend kontrolliert werden. Gegebenenfalls müssen Wiederbelebungsmaßnahmen eingeleitet werden. Diese „Erste-Hilfe-Maßnahmen“ sind ebenfalls Bestandteil des Kurses.

Durch die erworbenen Kenntnisse über das Verhalten am Unfallort und den lebensrettenden Sofortmaßnahmen gewinnen die Teilnehmer Sicherheit und das nicht nur im Straßenverkehr. Auch eine Schnittwunde in der Küche kann eine starke Blutung verursachen, ein Schlaganfall oder eine Kopfverletzung kann zur Bewusstlosigkeit und ein Herzinfarkt zum Herzstillstand führen. Und wer möchte nicht in der Familie helfen können? Der Mensch toleriert Sauerstoffmangel nur rund 3 Minuten, danach muss man mit schweren Hirnschädigungen rechnen. Der Rettungsdienst benötigt im bundesweiten Durchschnitt ca. 10 bis 15 Minuten, um direkt beim Betroffenen zu sein. Bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes kommt es auf Ihren Einsatz als Ersthelfer an, damit Menschen überleben.

Impressionen

 

LiveZilla Live Chat Software